Beiträge

Oft werde ich gefragt, wie man eigentlich «integral» definiere und was dies somit auch für das Marketing bedeute. Diese Fragen tauchen vor allem jetzt im Zusammenhang mit meiner Ausschreibung des entsprechenden Workshops «Integrales Marketing» auf.

«Integral» bedeutet ja bekanntlich «zu einem Ganzen dazugehörend und es erst zu dem machend, was es ist» (lat. integrare = wiederherstellen, ergänzen, zu integer). Es ist somit der Versuch eine umfassende Sicht zu entwickeln.

Kurzum: Integral bedeutet, alles zurzeit vorhandene Wissen, sei es westliches, wie auch östliches, akademisches und spirituelles auf die Aufgabenstellung anzuwenden, zumindest es zu versuchen.

Zentral dabei ist die integrale Matrix mit den Quadranten (Perspektiven), die Bewusstseinsebenen, Entwicklungslinien, Typologien und Zustände.

Integrales Marketing baut auf dem konventionellen Marketing auf, integriert aber noch weitere Dimensionen. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die integrale Bewusstseinsebene: Handeln auf der Makroebene zum Wohle aller! Werte spielen eine grosse Rolle, wie Menschlichkeit, Demut, Liebe, Integrität, aber auch Authentizität, Wahrhaftigkeit und Achtsamkeit. Spirituelle Intelligenz wird zum Schlüssel bzw. eine notwendige Voraussetzung, um den Herausforderungen gewachsen zu sein. Zentral dabei ist die Meditation.

Wie gestaltet sich der Tages-Workshop «Integrales Marketing»? Am Vormittag des Workshops werde ich die Begriffe Marketing und auch integral klären und eine Synthese daraus herausschälen. Zudem lernen wir den ganzen Marketingplanungsprozess kennen.

Der Nachmittag arbeiten wir intensiv an der eigenen Vision und Mission, der Positionierung und dem USP (Unique Selling Proposition). Auch werden wir unsere eigene Zielgruppe erarbeiten und vor allem, wie erreichen wir an diese. Honorarsysteme und Netzwerke sind weitere Themen u.v.a.m.

Wen spreche ich mit diesem Workshop an? Selbständige Architekten, Berater, Therapeuten sowie Inhaber oder Geschäftsführer von Kleinbetrieben, aber auch Angestellte, die ihr «Selbst-Marketing» aktiv in die Hand nehmen möchten. Vorkenntnisse sind keine notwendig.

Kürzlich wurde ich gefragt, wie ich dazu komme dieses Marketing-Seminar anzubieten. Ganz einfach: Seit rund 30 Jahren beschäftige ich mich mit der integralen Theorie. Zudem habe ich mich sehr früh aufs Immobilien-Marketing spezialisiert, das ich seit bald 15 Jahre doziere.


Stefan Kessler

Veranstaltungen

Seinen eigenen Wohnbedürfnissen auf der Spur – Wohnen astrologisch betrachtet!

Onlineanmeldung unten auf der Seite

 

«Wohnen» ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Auf das Wohnen können wir nicht verzichten. Es ist ein Grundbedürfnis und der Wohnraum stellt doch unsere dritte Haut dar.

Als integraler Berater, Wohn- oder Baubegleiter, sollten wir uns deshalb mit diesem Thema intensiver befassen. Was bedeutet wohnen? Welche Bedürfnisse wollen hier befriedigt sein? Wie betrachten wir das Thema integral?

 

Ein wichtiger Aspekt ist, dass wir uns selber einmal mit unseren eigenen Wohnbedürfnissen auseinanderzusetzen, damit wir als Berater auch unsere Klienten in ihrem Bewusstwerdungsprozess unterstützen können.

Wir befassen uns also ein ganzes Wochenende lang mit diesem Thema mit all seinen Facetten.

Eine gute Methode für diese Auseinandersetzung bildet die Astrologie:

Alles Sichtbare ist nur ein Gleichnis und jede Form drückt einen Inhalt aus. Die 12 Tierkreiszeichen sind Ursymbole, archetypische Kräfte, denen sich nicht nur der Mensch, sondern auch die gesamte Welt zuordnen lässt. Somit lassen sich auch die architektonischen Ausdrucksformen, Farben, Materialien und Stile den Urprinzipien zuweisen.

Astrologie kann eine grossartige Bereicherung für die Architektur und das Wohnen sein, vor allem für Menschen, die bewusst einen geistigen Weg gehen. Erkennen wir unseren Innenraum, so können wir bewusster den Aussenraum gestalten.

Die Astrologie kann Entscheidungshilfen für ein angemessenes Bauen und Wohnen bieten.

Lernziele

  • Sie verstehen die Wohnbedürfnisse aus wohnpsychologischer Sicht
  • Sie werden in das senkrechte, analoge Denken eingeführt
  • Sie lernen die 12 Grundprinzipien in Bezug Form, Farbe und Material kennen
  • Sie erkunden Ihre eigenen Wohnbedürfnisse aufgrund Ihres Horoskops
  • Sie lernen die Raumfunktionen und ihre Bedeutung kennen
  • Sie können nachher Ihre Klienten effektiver beraten

Aus dem Inhalt

  • Wohnen aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet
  • Aufbau eines Horoskopes, Grundstruktur
  • Der Mond im Horoskop und seine Bedeutung
  • Venus und das ästhetische Empfinden
  • Die zwölf Grundprinzipien
  • Meine persönlichen Wohnbedürfnisse, arbeiten mit dem eigenen Horoskop
  • Bauen für Paare und für Familien

Lehrmethoden

  • Einzelarbeit (Selbstreflexion)
  • Partnerarbeit (Paarübungen)
  • Gruppenarbeiten
  • Lehrgespräche
  • kreative Umsetzungen

Zielgruppe

  • Alle, die sich bewusster mit dem Thema «Wohnen» bzw. Ihren eigenen Wohnbedürfnissen auseinandersetzen möchten
  • Integrale Bau- und Wohnbegleiter, Architekten
  • Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Seminardatum

Samstag/Sonntag, 29./30. April 2017

jeweils 10.00 h – 17.00 h

Horoskop

Da wir mit dem eigenen Horoskop arbeiten, werden die Teilnehmer gebeten, bei der Anmeldung ihre Geburtsdaten anzugeben: Tag, Monat, Jahr, Geburtszeit und Ort.

Ort

Kloster Kappel
Seminarhotel und Bildungshaus
Kappelerhof 5
CH-8926 Kappel am Albis

Seminargebühr

Mitglieder CHF 360.–, Nichtmitglieder 390.– inkl. Mittagessen und sämtliche Getränke während des Tages (ohne alkoholische), sowie der erhalt des eigenen Horoskops.

Seminarleitung

Stefan Kessler (*1958), eidg. dipl. Immobilien-Treuhänder, Ausbilder mit eidg. Fachausweis, geprüfter Astrologe SFER, Feng Shui-Berater und Buchautor

PDF Download (PDF, 1.48MB)


Online Anmeldung zum Seminar 29./30. April 2017 – Seinen eigenen Wohnbedürfnissen auf der Spur – Wohnen astrologisch betrachtet!

Link: VIAL AGB’s

für Architekten, Berater, Therapeuten und Kleinbetriebe

Wir leben unbestritten in einer herausfordernden Zeit. Die Entwicklungen und Veränderungen erfolgen immer schneller, immer mehr Faktoren wirken auf uns und unser Unternehmen ein. In solchen turbulenten Zeiten möchte man gerne auf seinen Erfahrungsschatz zurückgreifen, auf bewährte Rezepte. Leider greifen diese nicht mehr, da die veränderten Situationen mit nichts mehr vergleichbar sind. Das klassische Marketing stösst an seine Grenzen! Der Wandel ist jetzt im Gange.

Auch die Kundenansprüche haben sich gewandelt. Soziale, ökologische Verantwortung und Werte sind gefragt. Der Kunde will ernst und in seiner Ganzheit wahrgenommen werden. Und genau hier setzt das integrale Marketing an: Alle Dimensionen werden mit einbezogen!

Zielgruppe

Selbständige Architekten, Berater, Therapeuten sowie Inhaber oder Geschäftsführer von Kleinbetrieben, aber auch Angestellte, die ihr «Selbst-Marketing» aktiv in die Hand nehmen möchten.

Lernziele

Die Teilnehmer verstehen den Marketingplanungsprozess sowie die Grundzüge der integralen Theorie und übertragen den integralen Ansatz aufs Marketing.

Sie erörtern und charakterisieren den Kern des integralen Marketings.

Am Ende des Kurses können Sie Ihr eigenes Marketingkonzept erstellen und weiter entwickeln.

Seminarinhalt

  • Was ist Marketing?
  • Der Marketing-Planungsprozess
  • Integrale Theorie und Marketing – zwei Systeme, eine Synthese
  • Mein Marketingkonzept
  • Meine Vision – meine Mission – Identifikation
  • Was: Ziele
  • Wer: Zielgruppe, Zielpersonen (Segmentierung)
  • Der Kern des Marketings: mein Dienstleistungsangebot – mein Expertenprofil – meine Kompetenzen
  • Honorarsysteme, meine Preisbildung, mein Mehrwert
  • Kommunikation – Netzwerke, Public Relation, Elevator Pitch
  • Place

Voraussetzungen

Interesse am integralen Marketing, Vorkenntnisse sind keine notwendig

Methodik

Kurzreferate, Einzelaufträge/Selbstreflexion, Gruppenarbeiten, Plenumsgespräche

Kursleitung

Stefan_Kessler_2015_geschnitten

Stefan Kessler (*1958), eidg. dipl. Immobilien-Treuhänder, Ausbilder mit eidg. Fachausweis, langjähriger Dozent für Immobilien-Marketing. Er befasst sich schon seit Jahren mit der integralen Theorie; Buchautor.

Datum

Samstag, 26. August 2017

Ort

Villa living sense

Sonnenbergstrasse 36, 8032 Zürich

Zeit

10.00 h – 17.00 h

 

Seminargebühr

Seminargebühr ohne Mittagessen und Pausencafé

Mitglieder: CHF 178.–

Nicht-Mitglieder: CHF 198.–

Sozialtarif nach Absprache


Online Anmeldung zum Workshop – Integrales Marketing vom 26. August 2017
Teilnehmerzahl begrenzt!

Link: VIAL AGB’s